Sonntag, 31. Dezember 2017

Mein Reisejahr 2017

2017 war ein ereignisreiches Jahr, um es mal harmlos auszudrücken. Viel ist passiert, Vieles davon unerfreulich, aber ich hatte auch die Gelegenheit, viele neue Ziele kennenzulernen.
Hier zeige ich euch einen kleinen Rückblick.


Kanada



Im Mai/Juni waren mein Freund und ich in Kanada. Die Flüge dafür hatte ich bei einer Schulung von Air Canada gewonnen.


Wir sind mit Air Canada dann nach Toronto geflogen und zurück von Montréal. Die Review dazu findet ihr hier.


Wir haben einige schöne Tage in Toronto verbracht (auch wenn uns das Wetter nicht immer hold war). Gewohnt haben wir im Novotel Toronto Centre (hier meine Review dazu).
Was wir so Alles in Toronto gesehen und getan haben, findet ihr in diesem Post.



Dazu zählte außerdem ein Ausflug an die Niagarafälle, von dem ich euch hier berichtet habe.


Anschließend sind wir nach Ottawa gefahren. Leider ist uns der Regen gefolgt. Wir hatten trotzdem eine tolle Zeit, wie ihr hier und hier nachlesen könnt.
Gewohnt haben wir im Delta City Centre, von dem ich hier näher berichtet habe.


Unser nächster Weg führt uns nach Québec, das uns von allen 4 Städten, die wir besucht haben, am besten gefiel. Hier und hier habe ich euch die Stadt näher vorgestellt und von einem coolen Tagesausflug berichtet.


Zuguterletzt waren wir dann noch in Montréal und auch hier hat es uns sehr gut gefallen. Zum Schluss hatten wir dann auch noch richtig gutes Wetter. Mehr zu unserer Zeit in Montréal, lest ihr hier.


Fortbewegt haben wir uns in Kanada übrigens mit der Bahn. Wie wir das so fanden, habe ich euch hier erzählt. Spoiler: die Deutsche Bahn kann im Vergleich einpacken.

Insgesamt hat uns Kanada, trotz des Wetters, supergut gefallen und wir wollen gerne so schnell wie möglich noch mal hin. Das nächste Mal würden wir gerne die Westseite erkunden. 
Ich hätte im September noch mal die Chance gehabt, mit einer Inforeise nach Kanada zu fliegen und Alberta kennenzulernen, aber leider hat es zeitlich bei mir doch nicht gepasst.


Minikreuzfahrt Southampton - Hamburg


Im Juni hatte ich dann die Gelegenheit, an meiner ersten Kreuzfahrt teilzunehmen.

Ich hatte zwar schon mal ein Kreuzfahrtschiff besichtigt, aber noch nie selber eine Fahrt darauf unternommen. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass die Norwegian Cruise Line einigen Expedientin die Möglichkeit gegeben hat, auf einer Minicruise von Southampton nach Hamburg mal ihr Produkt zu testen.


Von dem Schiff, der Norwegian Jade, war ich absolut überzeugt. Ich habe euch das Schiff hier ausführlich vorgestellt.


Auch von der Kreuzfahrt selber habe ich euch hier berichtet.

Ich war absolut begeistert vom Konzept der All Inclusive-Kreuzfahrt und es wird sicherlich nicht meine letzte Kreuzfahrt und auch nicht meine letzte mit NCL gewesen sein.


Luxemburg


Nur einen Monat später, im Juli, gab es dann eine großzügige Einladung für Expedienten von Luxair und Visit Luxembourg.


Ich freue mich ja immer wahnsinnig, neue Airlines zu testen und das Produkt der Luxair hat mir wirklich sehr gut gefallen, wie ich euch hier erzählt habe.


Auch wenn wir in Luxemburg selber nicht so viel Zeit hatten, haben wir doch Einiges gesehen, was Lust darauf macht, die Stadt noch mal zu besuchen. Meine Eindrücke der Stadt habe ich euch hier gezeigt.


Hamburg


Vor Kurzem waren wir dann noch mal für einen Familienbesuch in Hamburg und haben dort dann natürlich auch ein bisschen Touriprogramm gemacht.



Das war für meine Verhältnisse - ich bin ja keine vollberufliche Reisebloggerin, die sich im Bikini in gesponserten Hotels am Pool räkelt - durchaus eine vollgepacktes Reisejahr.

Für das nächste Jahr habe ich auch schon einige Pläne. Es wird sich zeigen, welche davon sich wirklich realisieren lassen.
Fix gebucht ist Bali für den Sommer. Ich freu mich schon und hoffe, dass Alles so klappt, wie wir uns das vorstellen.
Im Frühjahr würden wir außerdem gerne noch mal einen kleinen Ausflug innerhalb Deutschlands machen, vielleicht in den Harz oder an die Nordsee.
Und im Herbst/Winter möchte ich gern noch mal eine Fernreise mit einer Freundin machen. Wohin es gehen soll, wird noch nicht verraten, da hier eigentlich noch nichts feststeht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen