Samstag, 8. Oktober 2016

Reisebericht: Kroatien Teil 2 - Opatija, Krk & mehr

Heute geht's weiter mit den Kroatien-Reiseberichten. Wir reisen unter Anderem ins kroatische Monte Carlo und in die Berge.
Teil 1 könnt ihr hier lesen.




Opatija

Opatija liegt an der Kvarner Bucht und ist einer der ältesten Seebäder Kroatiens. Es erinnert vom Stil tatsächlich sehr an Südfrankreich, an Cannes, Nizza oder eben Monte Carlo. Es gibt eine schöne kleine Promenade - Lungomare genannt, die auch in eine kleine Badeplattform übergeht. Außerdem einige schöne alte Hotels und Villen, einige Kirchen, eine hübsche Parkanlage und das berühmte Mädchen mit der Möwe.



Slatina - Croatian Walk of Fame
 Wir kannten nur Nikola Tesla.




Das Mädchen mit der Möwe



Kulinarisch

Sehr gut gegessen haben wir im Yacht Club Opatija. Man sitzt tatsächlich im Yachthafen mit schönem Blick auf die Boote und Schiffe. Es gab sehr leckere Meeresfrüchte, vor allem die Stockfischcreme war ein Traum.



Krk

Krk ist eine Insel in der Kvarner Bucht und hat eine gleichnamige Stadt, die die größte der Insel ist, die wir kurz besucht haben. Leider war es Sonntag und deswegen ein bisschen tot. Eine schöne Altstadt und eine nette kleine Promenade am Hafen hat die Stadt aber doch zu bieten.



Motovun

Motovun ist ein kleines istrisches Dörfchen hoch oben auf einer Bergspitze, mit einer kleinen Altstadt. Die Stadt selber haben wir aber gar nicht besucht, sondern nur von einer Aussichtsplattform aus betrachtet.


Die Gegend um Motovun ist bekannt für seine landwirtschaftlichen Produkte, vor allem natürlich für den Weinanbau, aber auch für Oliven, Feigen, Pflaumen und mehr.


Gegessen haben wir im Agroturizam Štefanić, einem Restaurant in den Bergen mit ausgezeichnetem Ausblick und noch ausgezeichneterem Essen. Nicht nur die Lage ist einzigartig, sondern auch die Atmosphäre. Begrüßt wurden wir von den 2 süßen Hunden des Restaurantbesitzers, fast alle im Restaurant verwendeten Produkte sind selbstproduziert oder lokal. Das Restaurant hat einen tollen, rustikalen Charme und ich kann es nur voll und ganz weiterempfehlen.



Limski-Kanal

Auch Limskifjord genannt. Ein kleiner Meeresarm in der Nähe von Rovinj (das ich auch noch näher vorstellen werde). Es gibt eine kleine Aussichtsplattform (kostenlos) und direkt daneben werden einige lokale Produkte wie Honig oder Trüffeln feilgeboten.
Leider können meine Fotos die wahre Schönheit nicht annähernd wiedergeben.
Man kann kleine Bootstouren durch den Kanal machen und direkt an der Anlegestelle gibt es auch ein Restaurant.



Teil 1 meiner Kroatien-Reihe könnt ihr hier lesen.



Reisezeitraum: September 2016



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen