Mittwoch, 5. Oktober 2016

Reisebericht: Kroatien Teil 1 - Pula

Vor Kurzem war ich auf Geschäftsreise mit einem Reiseveranstalter in Kroatien. Neben vielen Hotels haben wir natürlich auch Einiges von Kroatien gesehen. Leider hatten wir mit dem Wetter nicht immer Glück, aber ein paar schöne Eindrücke konnte ich trotzdem gewinnen.


Geflogen sind wir mit der Germanwings. Der Hinflug nach Pula war okay, auf dem Rückflug (von Rijeka) hatte ich einen total kaputten Sitz. Ich muss die nicht unbedingt noch mal fliegen.
Direktflüge nach Pula gibt es außerdem von Air Berlin, Ryanair und manchmal auch Croatia Airlines. Es gibt noch viele weitere Flughäfen in Kroatien mit Direktverbindungen, bei vielen Airlines bieten sich Gabelflüge an.


Angekommen am Flughafen wurden wir von diesem Schild begrüßt, das aber leider nicht der Wahrheit entsprach ;) Es war leider sehr bedeckt und hat auch geregnet.



Amphiteater

Das römische Amphiteater ist das Wahrzeichen Pulas. Man kann es besichtigen und es finden auch gelegentlich Kulturevents darin statt. Kurz bevor wir da waren, hat Jose Carreras eine Vorstellung dort abgehalten.


Die gesamte Altstadt ist sehr sehenswert und gespickt mit antiken, römischen, venezianischen und Sehenswürdigkeiten aus vielen anderen Epochen und Architekturstilen.



Sergierbogen

Der antike Ehrenbogen bildet den Eingang zur Fußgängerzone der Altstadt



Herkulestor


Zerostrasse

Ein Untergrundsystem, das sich durch die Altstadt zieht und das man als Besucher durchlaufen kann. Es gibt wohl einige zugängliche Ausstellungsräume.


Markthalle


Rathausplatz



Mit dem Rathaus


Und dem Augustus-Tempel


Dom der Maria Himmelfahrt


James Joyce
 


 Gemischte Eindrücke der Stadt




Kulinarischer Tipp

Wir haben wirklich ganz großartig gegessen im Restaurant des Hotel Amfiteatar, direkt die Straße runter vom Amphitheater. Es gab verschiedene Gänge, alle großartig und dazu sehr leckeren Malvazija. Ich kann es nur absolut empfehlen.

Pljukanci, handgemachte istrische Nudeln



Zeitpunkt der Reise: September 2016

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen