Donnerstag, 15. September 2016

Hotel: Semarah Hotel Metropole Riga

Bei unserm kleinen Trip nach Riga, haben wir 3 Nächte in diesem Hotel geschlafen.


Lage
Das Metropole liegt am Rande der Altstadt, direkt gegenüber vom Busbahnhof/Hauptbahnhof. Der Flughafenbus hält praktisch direkt davor. Es gibt diverese Bus- und Tramhaltestellen direkt davor und in unmittelbarer Nähe.
In der näheren Umgebung gibt es zahlreiche Einkaufs- und Essensgelegenheiten.
Ich empfand die Lage als ideal, weil man fußläufig innerhalb weniger Minuten alle Sehenswürdigkeiten erreichen konnte und trotzdem nicht die wuseligen Menschenmassen der Altstadt vor der Tür hatte. Leider war die verkehrsgünstige Lage auch mit einer großen Geräuschkulisse verbunden.

Zimmer
Wir hatten einen Contemporary Room, die Kategorie nach der Einsteigskategorie (dem Classic Room). Das Zimmer war nicht überragend groß (in der Kategorie 19-26m², unsers war wahrscheinlich 19), aber ausreichend.
Das Bett war recht hart, was ich persönlich gut fand, aber Manche bestimmt nicht so gut vertragen.
Es gab einen Schrank (ausreichend groß), einen Schreibtisch und noch einen zusätzlichen Stuhl mit kleinem Tischchen. Für viel mehr war auch kein Platz.
Wir hatten ein Zimmer zur Straße raus, aber die Fenster waren sehr geräuschdämmend. Mit offenem Fenster schlafen war nicht drin, aber die Klimaanlage war zum Glück sehr leise und auch gut einstellbar.
Das Bad hatte eine Badewanne mit vorziehbarer Schutzwand und toller Regenwalddusche und war auch von Platz und Ausstattung vollkommen ausreichend und schön hell. Einzig, dass die Badtür so laut war und die Dusche lange tropfte, hat uns ein bisschen gestört.
Insgesamt hat uns das Zimmer gut gefallen, auch wenn das Design etwas dunkel ist und der Raum etwas klein.

 Semarah Hotel Metropole Contemporary Room


Das Hotel
Das Hotel hat 88 Zimmer, ein Restaurant (was wir aber nur zum Frühstück genutzt haben) und bietet Flughafentransfer an. Gäste dürfen kostenlos ein Fitnesscenter um die Ecke nutzen. Es gibt kostenloses Wlan im ganzen Hotel.
Das Design ist im ganzen Hotel sehr extravaganz und gefiel mir wirklich gut.
Das Frühstück wurde unten im Restaurant serviert. Das Restaurant an sich ist ein einziger Schlauch und das Buffet befindet sich im letzten Raum. Es gibt am Eingang Keinen, der einen begrüßt und einem einen freien Tisch zuweist, weswegen man erst auf der Suche nach einem Tisch durch den Schlauch irrt, bis man einen freien gefunden hat. Sehr ungemütlich.

In der Lobby



Essen
Die Frühstücksauswahl hat mich nicht umgehauen, war aber ausreichend. Der Bacon war leider irgendwie immer schlabberig und nicht knusprig, wie man sich das wünscht. Ich frage mich, ob wirklich irgendwer Bacon so isst.
Es gab allerdings frisches Obst, was ich immer gut finde.


Service
Servicetechnisch muss ich leider das Metropole etwas kritischer betrachten. Vor Anreise hatte ich gefragt, ob ich vielleicht ein Zimmer nach hinten raus kriegen könnte. Klar, sowas kann nie garantiert werden, aber bisher war das noch nie ein Problem. Leider hier schon, wir hatten ein Zimmer nach vorne raus. Schade.
Außerdem wurde ich beim Checkin darauf hingewiesen, dass ich doch das nächste Mal direkt über das Hotel buchen könne, weil das viel billiger sei (dafür gab es auch einen entsprechenden Voucher). Als Reiseverkehrskauffrau ist das für mich natürlich ein k.o.-Kriterium für ein Hotel. Ich würde hier nie einen Kunden hinschicken, weil ich weiß, dass der das nächste Mal dann nicht bei mir bucht, sondern beim Hotel direkt.
Leider war auch das Servicepersonal beim Frühstück sehr unmotiviert. Das dreckige Geschirr stand teilweise sehr lange auf den Tischen und ein Lächeln oder eine Begrüßung war auch nicht aus ihnen rauszukriegen.
Normalerweise kenn ich es auch so, dass man freundlich begrüßt wird, wenn man wieder ins Hotel zurückkommt, aber hier kam leider auch nie was von der Rezeption. Niemand war unfreundlich oder so, aber wirklich gastfreundlich auch nicht.
Unser Zimmermädchen hingegen war wirklich toll.

Fazit
Im Prinzip war ich mit unserm Hotel sehr zufrieden und würde auch wieder dort wohnen, einfach weil die Lage optimal ist und die Zimmer sehr schön. Servicetechnisch kann das Hotel noch einige Verbesserungen vornehmen.
Wertung 4/5

Alternativvorschläge
Wer es luxuriöser mag, für den ist das Dome Hotel & SPA vielleicht eine schöne Variante. Auch das Grand Palace Hotel soll sehr schön sein.
Im Mittelklassebereich soll das Neiburs sehr gut sein, vielleicht etwas günstiger noch das Kolonna.
Ekes Konvents soll nett sein und ist auch direkt in der Altstadt. Das Red Nose Hostel ist auch superzentral und nicht schlecht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen