Samstag, 20. August 2016

Reisebericht: Dresden

Vor einigen Wochen waren mein Freund und ich für einen kurzen Tagesausflug in Dresden. Wir haben leider nicht annähernd Alles gesehen, was wir sehen wollten, aber ein paar kleine Eindrücke hab ich euch mitgebracht.



Zwinger


Es finden immer noch Bauarbeiten statt, darum kann man den Zwinger aktuell nicht in seiner vollständigen Schönheit betrachten.



Gemäldegalerie Alte Meister


Aufgrund der Bauarbeiten sind zur Zeit hier auch nicht alle Bilder sehen, aber die, die es gibt, sind wirkliche Meisterwerke, u.A. die Sixtinische Madonna. Der Eintritt kostet 10€, wir haben außerdem für 3€ noch eine Führung mitgemacht, die wirklich toll war. Unser Guide hatte seinen ersten Tag (was wir aber erst später erfahren haben) und hat einen wirklich tollen Job gemacht und die Führung hat mir richtig Spaß gemacht. Das ganze Museum ist wirklich sehenswert.



Semperoper



König Johann Denkmal



Oberlandesgericht



Katholische Hofkirche und Residenzschloss


Das Residenzschloss ist vollgestopft mit Museen, von denen wir leider kein einziges geschafft haben. Das Münzkabinett, das Kupferstichkabinett, das Grüne Gewölbe und noch viel mehr.. beim nächsten Dresden-Besuch stehen davon auf jeden Fall mehrere auf dem Plan.



Frauenkirche


Man kann die Kirche besichtigen und sogar in die Kuppel austeigen, wenn man möchte. Rings um die Kirche gibt es viele schöne Cafes und Restaurants.


Gemischte Eindrücke





Dresden ist eine wunderschöne Stadt und hat soooviel zu bieten, dass unser Tag dort natürlich überhaupt nicht ausreichend war. Für jeden Interessierten würde ich mind. 3 Tage dort empfehlen und dann sollte man unbedingt auch ein Elbfahrt machen und eine echte Eierschecke essen :)

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen