Montag, 11. Juli 2016

Reisebericht: Lübeck

Vor kurzem war ich mit meinem Freund auf ein kleines "Thomas Mann-Wochenende" in Lübeck. Wir waren unter Anderem im Buddenbrookhaus und im Theater und haben uns "Tod in Venedig" angesehen. Wir waren ganz überrascht, was für ein hübsches kleines Städtchen Lübeck ist und ich will es euch gern näher vorstellen.


Hergefahren sind wir mit dem Flixbus, gewohnt haben wir im Hotel Atlantic (Meine Review dazu lest ihr hier).


Holstentor

Wohl das Wahrzeichen Lübecks. Es ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern beherbergt auch ein Museum.


Rathaus- und Marktplatz

Hier gibt es nicht nur einen Haufen Cafés und Restaurants (unter Anderem im Rathauskeller), sondern natürlich auch das Rathaus selbst, in dem interessante Führungen angeboten werden.


 



Auf dem Platz findet auch ein Markt statt, wo ihr natürlich auch regionale Spezialitäten kaufen könnt.


Niederegger

Marzipan ist auch eines der Wahrzeichen Lübecks und Vorreiter ist hier Niederegger, deren Produkte in der Stadt omnipräsent sind. Es gibt einen schicken Shop in der Fußgängerzone, wo im Sommer auch Eis verkauft wird. Im Laden selbst werden auch Kunstwerke aus Marzipan (u.A. Thomas Mann!) ausgestellt.


Marienkirche

Die geschichtsträchtige Kirche bietet neben normalen Gottesdiensten auch Kirchenführungen oder Führungen durch den Turm und das Gewölbe.




Buddenbrookhaus

Direkt gegenüber von der Marienkirche ist das Haus, das im gleichnamigen Thomas Mann-Buch eine wichtige Rolle spielt und einst von Thomas Manns Großeltern bewohnt wurde. Hier gibt es ein Museum und eine Buchhandlung. Neben normalen Museumsführungen bietet das Museum auch einen literarischen Spaziergang durch die Stadt an. Wer dafür eine Karte erwirbt, kriegt so auch gleichzeitig Eintritt ins Museum.
Im Museum gibt es 3 Stockwerke. Im Erdgeschoss eine Chronik der Familie, die wirklich interessant, wenn auch etwas drög gemacht ist.
Im 1. Stock gibt es wechselnde Sonderaustellungen. Als wir da waren, gab es das Thema "Die Manns und das Exil" und die Ausstellung war unübersichtlich und enttäuschend uninteressant.
Im dritten Stock wartet ein Nachbau 2er Zimmer aus dem Buddenbrookroman. Man kann hier leihweise ein Exemplar der Buddenbrooks nehmen und einzelne Textpassagen, die im Haus spielen, nachlesen.
Das Museum selbst fand ich interessant, noch besser war aber der literarische Spaziergang. Unsere Führerin war sehr engagiert und hat uns noch so einige Ecken Lübecks gezeigt, die man aus dem Reiseführer nicht kennt und die auch nichts mit den Manns zu tun haben. Wirklich klasse und die 1,5h vergingen wie im Flug.



Theater Lübeck

Ein tolles altes Gebäude, das in mehreren Sälen regelmäßig wechselnde Veranstaltungen bietet. Wir haben als wir da waren, selbstverständlich ein Stück von Thomas Mann gesehen: "Tod in Venedig". Die Inszenierung ist optisch mal was ganz Anderes (schwer zu bescheiben, muss man sehen) und hat uns gut gefallen.


Willy Brandt Haus

Petrikirche & Jacobikirche

Die Petrikirche hat einen Aussichtsturm, den man besteigen kann. In der Jacobikirche gibt es regelmäßig Orgelkonzerte.


Die Altstadt




Die Trave

Die Trave umschließt die Altstadt von Lübeck. Man kann Bootsfahrten auf ihr machen, leider hatten wir dazu nicht das richtige Wetter.



Wir hatten das Glück, dass während unseres Aufenthaltes ein Festumzug in Lübeck statt fand (ich hab leider vergessen, wieso). Und so konnten wir die Feierfreudigkeit der Lübecker aus 1. Hand beobachten :D



Kulinarisches

Auf der Suche nach einem ruhigen Plätzchen abseits der Fußgängerzone sind wir am Rande der Altstadt auf "Im Alten Zolln" gestoßen. Draußen gibt es einen Biergarten, innen ist es zwar etwas dunkel und abgerockt, aber gemütlich. Die Karte ist klein, aber lecker. Alles ist hausgemacht und sehr sehr lecker. Vor allem die Kartoffelpuffer und die Bratkartoffeln kann ich empfehlen.

Im Alten Zolln
Mühlenstr. 93-95
23552 Lübeck





Leider hatten wir nur wenig Zeit für unseren kleinen Trip. Wir werden aber sicher wieder kommen und dann vor allem Travemünde mal einen Besuch abstatten. Lübeck ist eine wirklich hübsche, sehr entspannte Stadt und ich kann einen Besuch hier nur empfehlen.

1 Kommentar:

  1. Hach, nach Lübeck wollte ich auch nochmal, scheiterte leider an der Terminfindung... Tolle Eindrücke hast du da mitgebracht :)

    AntwortenLöschen