Montag, 25. Juli 2016

Ausflugsziele in Deutschland: Störtebeker Festspiele

Ich hab mir vorgenommen, mal nach und nach auch ein paar Ausflugsziele in Deutschland vorzustellen. Heute fängt es an mit den Störtebeker Festspielen auf Rügen.



Die Störtebeker Festspiele finden jedes Jahr im Sommer in Ralswiek auf Rügen statt. Dieses Jahr vom 18.Juni bis 3.September. Das Ganze ist eine Open Air Veranstaltung auf der sog. "Naturbühne". Man hat eine echte Kulisse mit Beleuchtung und einer Lautsprecheranlage, durch die man auch in der letzten Reihe Alles gut versteht. Das Ganze verschmilzt mit dem Strand und dem Meer im Hintergrund und bildet so eine perfekte Kulisse für die Piratengeschichten von Klaus Störtebeker.


Die Vorstellung beginnt Abends um 8, so dass man schön den Sonnenuntergang beobachten kann. Kurz vor der Vorstellung und am Spieltag vormittags gibt es außerdem eine Greifvogelshow vom Falkner, der auch im Stük auftaucht.
Mehr Infos zu Anreise, Ticketpreisen und mehr, findet ihr natürlich auf der Website.

Die Anreise ist natürlich am besten per Auto möglich. Ab verschiedenen Städten werden aber auch von der UBB Shuttlebusse angeboten. Vor Ort gibt es verschiedene Parkplätze mit Einweisern, die natürlich kostenfrei sind. Von den Parkplätzen fahren kleine Bimmelbahnen für ein paar Euro direkt zum Festplatz. Mit Kindern vor allem sehr lustig.

Vor Ort gibt es dann noch eine kleine Fressmeile, wo man von Spießbraten bis Backfisch Alles futtern kann und dazu noch ein schönes Bierchen trinken. Außerdem gibt es verschiedene Merchandise-Stände, wo es Fanartikel, Bernsteinschmuck und mehr zu kaufen gibt.
An der Naturbühne selber gibt es natürlich auch jede Menge Getränke und Essen zu kaufen.
Man darf sich natürlich auch selbst etwas zu Essen mitbringen. Auch Kameras sind erlaubt, nur kein Video.

Toiletten sind in ausreichender Zahl vorhanden und sie waren sogar sauber.


Und was macht die Störtebeker Festspiele so toll?



Bühne und Kulisse


Das Bühnenbild ist wirklich sehr beeindrückend und verändern sich laufend. Die Burg wird zum Dorf ausgefahren, die Beleuchtung wechselt und schafft so immer eine neue Atmosphäre. Das Meer im Hintergrund wird von Schiffen gekreuzt, die auch gern mal versenkt werden ;)  Wirklich schön gemacht.



Kostüme und Inszenierung


Die Kostüme, die Pferde, die Kanonen... das Alles mag nicht unbedingt historisch korrekt sein, aber es macht definitiv viel Spaß zuzusehen.



Die Story


Zugegebenermaßen ist die Story eher nebensächlich und weder besonders komplex, noch sehr spannend. Aber sie ist so gehalten, dass es keine Längen gibt, dass auch Kinder sie verstehen und eine bunte Mischung ist aus Humor, Action und Drama. Die Story wechselt jedes Jahr.



Effekte


Kanonenschüsse, niederbrennende Schiffe und Burgen - erstaunlich, wieviel so los war in einem Ostseekaff im Piratenzeitalter :D Die Effekte sind auf jeden Fall ganz lustig anzusehen und bieten eine gute Abwechslung zwischen den Dialogen.



Greifvögel


Neben vielen Pferden tauchen im Stück auch einige Greifvögel auf. Das macht richtig Spaß, vor allem, wenn der große Adler einem nur wenige Centimeter über dem Kopf hinwegbraust. Wie oben schon erwähnt, gibt es kurz vor der Vorstellung und am Vormittag des Spieltags, auch eine Greifvogelshow, die man sich ansehen kann.



Feuerwerk


Am Ende einer jeden Vorstellung gibt es ein richtig tolles Feuerwerk. Und wer liebt nicht Feuerwerk?



Ich kann Jedem Meckpomm-Besucher und natürlich auch Anwohner nur empfehlen, im Sommer mal den Störtebeker-Festspielen einen Besuch abzustatten. Es ist ein nicht allzu teurer Spaß für die gesamte Familie mit toller Atmosphäre.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen