Dienstag, 21. Juni 2016

Hotel: Devaaya Ayurveda & Nature Center Goa

Im Rahmen einer Rundreise habe ich in diesem Hotel 2 Nächte verbracht.



Lage
Das Retreat liegt auf einer kleinen Insel (Divar Island) in einem See und ist nur per Fähre zu erreichen. Es gibt keinen richtigen Strand, in dem Sinne. Vom Airport fährt man eine gute Stunde.


Zimmer
Ich glaube, mein Zimmer war ein Superior Doppelzimmer. Es war sauber und ordentlich und hatte eine kleine Terrasse mit Garten. Mein Zimmer lag im Erdgeschoss, es gibt auch noch welche im 1. Stock mit Balkon. Die Zimmer sind auf verschiedene Gebäude auf dem Gelände verteilt.

Devaaya Ayurveda & Nature Center Goa Superior Double

Terrasse

Garten


Hotel
Das Devaaya hat neben einem Restaurant, einem Swimmingpool und dem Ayurvedacenter auch noch einen Tennisplatz, eine Boutique und bietet gelegentlich Abendunterhaltung (indischer Gesang und Tanz). Es gibt auch Kochkurse, Vorträge, Filmabende und gelegentlich Ausflüge, die kostenlos angeboten werden. Auch Fahrräder kann man sich kostenfrei ausleihen. Die Rezeption wechselt auch Geld und hilft beim Organisieren von Ausflügen. Morgens gibt es Yogakurse, an denen sich jeder beteiligen kann. In einem Meditationsraum kann man etwas ausspannen.


Ayurveda und mehr
Wer hier herkommt, der sucht nicht Strandnähe oder Action, sondern Entspannung. Das Hotel bietet verschiedene Ayurveda-Schwerpunkte wie Verjüngung, Gewichtskontrolle und Entgiftung an. Man klärt in Gesprächen mit den Ärzten ab, was man sich wünscht und was man braucht und bekommt dementsprechend Behandlungen und Diäten verschrieben. Da wir nur so kurz da waren, könnte ich nur eine Massage mit Duftölen testen, die war allerdings sehr, sehr entspannend.
Einhergehend mit den Ayurvedatherapien wird auch Sport (wie Yoga) angeboten und im ganzen Hotel gibt es nur vegetarisches Essen, das streng nach ayurvedischen Gesichtspunkten zubereitet und präsentiert wird. Dazu mehr im nächsten Punkt.
Auf dem ganzen Gelände ist Rauchen verboten und es gibt keinen Alkohol.

Essen
Hier wird ausschließlich vegetarisch und ayurvedisch gekocht. Was beim Abendessenbuffet noch funktioniert, ist beim Frühstück schlicht deprimierend. Es gibt keinen Zucker, sondern nur Honig. Keine Milch und keine Früchte. Ich bin für Ayurveda nicht gemacht, aber wem's gefällt..
Generell ist das Hotel sehr auf gesundes Essen und auch Empfindlichkeiten und Allergien eingestellt. Es ist auch möglich, nur laktose- oder glutenfreies Essen zu bekommen.

Service
Man hat für uns netterweise einen Transfer zu einem Strand und auch den Flughafentransfer organisiert. Die Fahrer sind dabei von unterschiedlicher Qualität, muss man sagen. Vor Ort waren Alle stets sehr hilfsbereit und freundlich.

Fazit
Wenn man Ruhe und Entspannung sucht oder seiner Gesundheit etwas Gutes tun will, ist man hier sehr gut aufgehoben. Die ganze Anlage ist wunderschön und die Mitarbeiter professionell, motiviert und sehr freundlich. Obwohl ich mich in der Ernährung doch sehr eingeschränkt fühlte (ich steh nun mal auf Junkfood), war ich hier sehr entspannt. Empfehlung. Wertung 4,25/5

Alternativvorschläge: Mir fällt in Goa kein vergleichbares Hotel ein.

Zeitpunkt der Reise: März 15

Teile dieses Beitrags sind bereits in meinem anderen Blog erschienen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen