Sonntag, 15. Mai 2016

Reisebericht: Barcelona

Heute führt es uns mal in die Hauptstadt Kataloniens.

Hingeflogen sind wir mit der Air Berlin. Mittlerweile wurde diese Strecke eingestellt. Es gibt aber noch zahlreiche Direktverbindungen mit anderen Airlines von ganz Deutschland aus, z.B. Ryanair, Easyjet, Vueling, Norwegian und Lufthansa.


Mercat de Boqueria

Auf diesem großen Markt gibt es Uuuunmengen an Obst, Gemüse, Süßigkeiten, Snacks, Fisch, Fleisch undundund.


Las Ramblas/La Rambla

Die Promenade führt vom Place Catalunya zum Hafen runter. Auf dem Weg kann man allerlei Krimskrams kaufen, eine Karikatur von sich malen lassen oder in ein Café einkehren und Peoplewatching betreiben.



Monument a Colom

Hafen

Auf dem Weg zum Montjuic

Es gibt auch einen Bus und eine Seilbahn nach oben. Das haben wir aber zu spät entdeckt und waren schon verschwitzt und halb verdurstet oben angekommen.



Castell Montjuic

La Sagrada Familia

Rein sind wir leider nicht gekommen, dafür war die Schlange einfach zu lang. Aber den schönen Anblick konnten wir trotzdem genießen.


Museu Marítim

Nur sehenswert, wenn man Spanisch kann. Hat ein schönes kleines Café.


Casa Mila

Barceloneta

Der Gehry Fisch



Was man unbedingt in Barcelona machen sollte: Pintxos essen! Pintxos sind die baskische Variante von Tapas und es gibt viele kleine Pintxobars in der gesamten Stadt.


Barcelona ist das ideale Ziel für einen kurzen Städtetrip. Es gibt von vielen deutschen Städten aus Direktverbindungen, das Nahverkehrsnetz ist sehr gut und es gibt viel anzusehen. Und sogar einen Strand. Was will man mehr?


Zeitpunkt der Reise: April 2011

Teile dieses Beitrags sind bereits in meinem anderen Blog erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen