Dienstag, 3. Mai 2016

Reisebericht: Australien Teil 3 - Sydney

Heute geht's in Australiens heimliche Hauptstadt - Sydney!

Sydney Harbour


Mittagspäuschen in der Opera Kitchen (das Essen ist nicht grandios, dafür aber die Aussicht).


Eis für 5AUD die Kugel  XD


 Sydney Opera House

Führungen kosten um 40AUD und sind auch auf Deutsch (und vielen anderen Sprachen) zu buchen.


The Rocks

Die "Altstadt" Sydney. Für Europäer, die kleine Kopfsteinpflastergässchen und Fachwerkhäuschen kennen, ist das Viertel eher weniger beeindruckend. Es gibt aber eine große Auswahl an schönen Cafés, Restaurants und kleinen Lädchen. Außerdem gefühlt an jeder Ecke einen Wochenmarkt.


Sydney Harbour Bridge Climb

Ich habe unheimliche Höhenangst und hätte mich fast nicht getraut. Das Erlebnis ist aber einzigartig und wirklich aufregend. Es gibt verschiedene Touren, der Preis je nach Länge, Tageszeit und Wochentag varriert. Zwischen 160 und 360 AUD muss man aber hinblättern.
Eine eigene Kamera oder Handy kann man nicht mitnehmen. Man wird dann aber auf der Spitze fotografiert und kann sich das Foto mitnehmen. Das ist im Preis inkludiert, soweit ich weiß.



Royal Botanic Gardens

Der Eintritt ist frei und man kann direkt vom Garten runter ans Wasser und an den Hafen spazieren.


Wer sich über das ohrenbetäubende Gekreische wundert: es sind Kakadus. Die gibt es hier in solchen Mengen wie bei uns Spatzen oder Tauben.


Wie die Hühner sitzen sie auf dem Boden. Teils sind sie auch recht zahm und lassen sich füttern. Aber, Vorsicht: sie beißen auch gerne!


The Gap


Gemischte Eindrücke


Vivid Sydney

Wir hatten Glück, dass an unserm vorletzten Tag auch noch Vivid Sydney, eine Art Lichterfest, stattfand. Überall in der Stadt gab es Lichtinstallationen, Künstler, die mit Licht gezaubert haben usw. Das war echt toll. Sogar die Harbour Bridge und das Opernhaus wurden bunt angestrahlt. Die Atmosphäre war total schön. Obwohl die Stadt brechend voll war, gab es keine Gedränge und Geschubse und jeder hat jeden Mal den besten Platz zum Fotografieren abgegeben. Das hätte es so in Berlin nicht gegeben, das weiß ich :D Hier mal ein paar Eindrücke

Das Opernhaus als Chamäleon


Leider hatten wir nur sehr wenig Zeit in Sydney und Vieles konnten wir nicht sehen. Darum muss ich eines Tages wieder kommen. Einen tollen Reisebericht u.A. mit einem detaillierten Eindruck vom Taronga Zoo, könnt ihr hier lesen.

Ich hab auch noch über das Great Barrier Reef und das Hunter Valley geschrieben.

Zeitpunkt der Reise: Mai 2013

Teile dieses Beitrags sind bereits in meinem anderen Blog erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen