Montag, 28. März 2016

Hotel: Meliá Jardines del Teide Teneriffa

Bei einem Reiseevent habe ich den 7tägigen Aufenthalt mit AI in diesem Hotel gewonnen.



Lage
Das Hotel liegt in Costa Adeje, im Süden Teneriffas, nicht unweit des kanarischen Ballermanns Playa de las Americas. Es sind etwa 15 Minuten zum Flughafen und nur etwa 5 bis zum Hafen von Los Cristianos.
Das Hotel liegt etwa 10 Gehminuten vom Playa del Duque entfernt. Zu den nächsten Einkaufsgelegenheiten sind es etwa 5 Minuten. Unterhalb des Hotels liegt ein kleiner Kiosk, ein paar Min. weiter gibt es 2 Einkaufszentren und einen Markt. An andere Restaurants oder Bars kann ich mich nicht erinnern, da die meisten Hotels in der Nähe aber All Inclusive anbieten, lohnt sich das wohl nicht.
Ich finde die Lage für den Süden Teneriffas eigentlich ideal. Es ist zentral und Alles leicht erreichbar, aber gleichzeitig gediegener und ruhiger als Playa de las Americas und andere Orte.

Zimmer

Meliá Jardines del Teide Deluxe Zimmer mit Meerblick

Wir hatten ein Deluxe Zimmer mit Meerblick. Kurz nach unserem Aufenthalt hat das Hotel eine Grundrenovierung begonnen. Nun sehen die Zimmer so aus: klick. Was auch gut war, denn während wir mit Größe, Schnitt, Lage und Einrichtung der Zimmer sehr zufrieden waren, waren die Möbel zugegebenermaßen schon recht abgewohnt. Das Bett war durchgelegen und knatschig und die Tische und Schränke schon recht abgestoßen.
Ich würde def. die Zimmer mit Meerblick empfehlen, da die normalen Deluxezimmer in einem Block liegen, der fast gefängnisartig wirkt und auch direkt an Straße oder Pool (andererseits aber auch dicht am Restaurant) liegt.



Das Bad ist auch ein bisschen altmodisch eingerichtet, aber alles funktionierte und war sauber.


Wir hatten eine riesige Terrasse mit Tisch und Stühlen.


Anlage


Die Anlage ist sehr weitläufig und in verschiedene Stufen aufgeteilt. Für Gehbehinderte ist es aber trotzdem machbar, da es fast überall Fahrstühle gibt. Optisch ist die Anlage wirklich reizvoll und der Ausblick aufs Meer und La Gomera ist echt toll.
Es gibt ein Wellnesscenter und einen Fitnessraum. Für Kinder gibt es einen Miniclub und Animation für die ganze Familie.
Wir haben eigentlich nur am Pool und auf unserer Terrasse gelegen und darum keine der Anlagen genutzt.


Es gibt ein großes Buffetrestaurant, das tolle Ausblicke bietet, eine Snackbar und 2 Lounges.


Die Poolanlage ist groß und gepflegt. 


Essen
Bei einem All Inclusive Hotel ist das Essen natürlich extrem wichtig. Qualität und Abwechslung sind alles. Hier ist beides gegeben gewesen. Das Buffetrestaurant war, wenn auch sehr geschäftig, gemütlich (vor allem wenn man einen Platz mit Aussicht erwischt hatte), die Auswahl zu jeder Mahlzeit großartig, es gab jeden Tag ein neues Menü und das Essen war fast ausschließlich grandios. Es gab stets eine gute Mischung aus spanischen, deutschen und britischen Spezialitäten. Rot- und sehr leckeren Weißwein, sowie Sekt, Bier und natürliche sämtliche Softdrinks gibt es kostenlos dazu.  An manchen Abenden ging der Service auch mit kleinen Likör oder Schnaps-Gläschen rum. Besonders gut: Ron Miel, den kann ich nur empfehlen, den kann man vor Ort auch im Supermarkt kaufen.
Wer zwischen den Mahlzeiten hungert, hat ein Appetitproblem :D kann aber jederzeit die Snackbar am Pool aufsuchen. Auch dort wechselten die Snacks täglich ab, waren aber eher von Junkfood-Natur. Man konnte sich aber auch Sandwiches frisch belegen lassen, es gab natürlich Getränke und Eis.
Wir waren vom Essen im Melia Jardines del Teide hellauf begeistert.


Service
Obwohl wir unseren Aufenthalt gewonnen hatten und keine zahlenden Gäste waren, wurden wir wirklich toll betreut. Die Rezeption stand stets mit Rat und Tat zur Seite - sogar auf Deutsch, wenn man wollte. Das Servicepersonal war zu 90% sehr freundlich und schnell. Die Zimmerdamen war teils etwas übereifrig und kamen auch mal Abends um 22 Uhr vorbei, um noch mal das Bett neu zu beziehen. Verstanden haben wir das nicht?
Während unseres Aufenthaltes haben wir 2x Sekt ins Zimmer bekommen - sehr nett :)





Fazit
Für mich wirklich ein empfehlenswertes Hotel. Gute Lage, großartiges Essen und nach der Renovierung sicher auch moderne, schicke Zimmer. Für mich definitiv eine Empfehlung wert. Wertung 4,5/5

Alternativvorschläge: in etwa der gleichen Preislage ist auch das Bahia Princess, dieses bietet aber max. VP. Wer es etwas gehobener möchte, kann sich ja das Iberostar Anthelia mal ansehen. Wer nicht ganz soviel ausgeben möchte, der ist vielleicht im Pueblo Torviscas oder den Playa Fanabe Suites ganz gut aufgehoben.

Zeitpunkt der Reise: April 15

Teile dieses Beitrags sind bereits in meinem anderen Blog erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen