Dienstag, 22. März 2016

Hotel: Aria Resort & Casino Las Vegas

Dieses Hotel habe ich gebucht, weil ich es in einem Film gesehen hatte. "Last Vegas" mit Robert DeNiro und Morgan Freeman. Seltsamer Grund, aber es erwies sich als die richtige Entscheidung.


Lage
Das Aria liegt direkt am Las Vegas Strip nur wenige hundert Meter vom Bellagio entfernt. Direkt nebenan liegt ein Supermarkt und über die Skybridge kommt man zu den zahlreichen Restaurants und Läden des Strips.

Zimmer
Wir hatten einen Deluxe King Room und wurden netterweise in eines der höheren Stockwerke (52. Stock)"upgegradet", weil es mein Geburtstag war (zumindest hat man mir das so gesagt). Das Zimmer war schön groß und sehr modern eingerichtet. Das Bett war eines der besten, in denen ich je geschlafen habe.
Der ganze Raum wird mit einer Art Fernbedienung gesteuert: TV, Licht, Klima, Gardinen - eine nette Spielerei.
Auch die Aussicht war aus unserem Stockwerk aus einfach genial, vor allem nachts.
Leider war das Hotel extrem hellhörig. Wenn im benachbarten Zimmer jemand im Bad stand, konnte man jeden Atemzug hören.


Hotelanlage
Das relativ neue (2009 eröffnete) Hotel hat stolze 4000 Zimmer (kein Witz!), 3 Swimmingpools, 16 Restaurants, 4 Bars, ein Casino und eine kleine Shoppingarcade. Es gibt sowohl ein Fitness- als auch ein Spacenter. Das Fitnesscenter ist im Preis inkludiert. Ebenso der Parkservice (Valet). Auch Wifi ist überall kostenlos.
Es gibt euch ein hoteleigenes Theater, in dem im Moment Cirque du Soleil läuft.
Der Poolbereich wird dauerhaft von lauter Musik beschallt (die Amis stehen dadrauf). Es gibt aber Poolservice und sehr leckere (aber dreist überteuerte) Drinks (auch nicht nicht-alkoholisch).
Wir haben außerdem die Bar neben dem Casino genutzt, waren aber sowohl vom Service als auch den Getränken enttäuscht. Und die Preise waren selbst für Vegas eine Frechheit.

In der Lobby

Am Pool

15$-Drink

Im Casino

Ich verliere grad beim Roulette


 
 In der Bar


Service
Ich war anlässlich meines Geburtstages in Las Vegas und man war so nett, mich "upzugraden" (also eigentlich wurden wir nur in ein höheres Stockwerk gesteckt). Außerdem bekam ich (leider sehr unleckere) Macarons aufs Zimmer geschickt.
Der Service im ganzen Hotel war effizient, aber distanziert und irgendwie ein bisschen von oben herab.



Fazit
Ich mag das Aria. Die Lage ist ideal und der Stil ist nicht so pompös und verkitscht wie in vielen anderen Hotels in der Ecke. Preislich liegt das Aria auch noch in einem vernünftigen Bereich, da es noch relativ neu ist. Ich würde das Hotel definitiv empfehlen. Wertung 4/5

Alternativvorschläge
Direkt am Strip tummeln sich die Luxushotels. Das wohl berühmteste ist das Bellagio (das mit den Wasserfontänen). Auch sehr gut soll das Mandarin Oriental sein.
In der Mittelklasse und in unmittelbarer Nähe vom Strip findet man das Marriott's Grand Chateau.
Wirklich billig ist nichts in Las Vegas, wenn man in der Nähe des Strips bleiben möchte. Ein guter Kompromiss ist das Carriage House, das nur einen Block vom Strip entfernt ist.

Zeitpunkt der Reise: September 2014

Teile dieses Beitrags sind bereits in meinem anderen Blog erschienen.

Kommentare:

  1. Oh wow...that view is absolutely breathtaking. And I think I would get lost in those beds.

    AntwortenLöschen