Sonntag, 7. Februar 2016

Reisebericht: Thailand Teil 2 - Ayutthaya

Ca. 1h von Bangkok entfernt liegt die ehemalige Hauptstadt Siams, die ich euch heute näher vorstelle.



Bang Pa-In Palast

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt sind in einer Art Geschichtspark versammelt.


Auf dem ganzen Gelände gilt: Knie und Schultern müssen bedeckt sein. In den Sommerpalast kommt man als Frau nur mit Rock. Wenn man keinen anhat, kriegt man vor Ort einen gestellt. Die Hose darunter darf nicht sichtbar sein!


Neben dem eigentlich Palast gibt es noch jede Menge Statuen und Gebäude zu sehen, die von den unterschiedlichsten Stilen der Welt beeinflusst wurden. Die Gartenanlagen sind auch sehr schön. Es gibt eine Allee mit unterschiedlichen Mangobäumen (aber nicht essen, die sind für den König!) und lustige Figuren aus Büschen, außerdem überall Frangipani und Hibiskus.


Wat Mahathat Ayutthaya


Wat Ratchaburana



In Ayutthaya ist übrigens auch ein Elefantencamp, das man besuchen kann. Hier kann man auf den Elefanten durch die Stadt reiten.


Wat Phra Sri Sanphet

Wihan Phra Mongkhon Bophit




Auf dem Markt



Ayutthaya liegt an der Nähe eines Ausläufers des Chao Phraya, darum kann man zurück auch eine Bootsfahrt in die Stadt machen.  Diese Ausflugsschiffe bieten meist auch ein kleines Buffet und Getränke an.
Wem das nicht exklusiv genug ist, der kann auch mit der Anantara Song Cruise mit dem hoteleigenen Schiff direkt nach Ayutthaya und zurück fahren. Das Ganze dauert 3 Tage und wird mit einer luxuriösen Dschunke durchgeführt.


Das Umland von Bangkok bietet sicherlich noch mehr lohnenswerte Ausflüge (River Kwai z.B.), aber Ayutthaya ist eigentlich schon ein Muss.

Teil 1 meines Reiseberichtes, Bangkok, findet ihr hier.

Zeitpunkt der Reise: Juni/Juli 2012

Teile dieses Beitrags sind bereits in meinem anderen Blog erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen