Mittwoch, 27. Januar 2016

Reisetipps: Günstig reisen.

Ich hab's vielleicht schon erwähnt: ich bin Reiseverkehrskauffrau. Mein Schicksal ist es, von allen Freunden und Bekannten bei jeder Gelegenheit angehauen und nach "billigen Tickets" oder einem "Reiseschnäppchen" gefragt zu werden. Diese Leute lassen sich zwar gerne beraten, buchen dann aber online, obwohl mein Preis derselbe ist. Aber das ist ein Thema für einen eigenen Post.
Wie dem auch sei, hab ich mir gedacht, ich mach mal einen Post mit meinen persönlichen Tipps für eine günstige Urlaubsbuchung. Viele Tipps werden für euch selbstverständlich sein, aber Einiges ist vielleicht doch noch nicht bekannt gewesen


Frühzeitig buchen!
Last Minute ist tot. Egal, was man euch erzählen will. Tatsache ist - und ich spreche hier aus Erfahrung - dass Reisen kurzfristig zu 99% teurer sind. Klar, man kann auch mal Glück haben und einen echten Kurzfrist-Schnapper landen, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering. Wie oft habe ich Leute vor mir sitzen, die superbillig in 2 Tagen weg wollen und dann ganz entsetzt sind, wenn sie die Preise hören. Aus irgendeinem Grund nehmen die Leute an, dass - vor allem während der Hauptsaison - die Airlines und Hotel nur auf SIE gewartet haben. Tja... nee.
Fernflüge sollte man mind. 6 Monate im Voraus buchen, Pauschalreisen, wenn sie in die Schulferien fallen, am besten sogar 9 Monate vorher. Im Zusammenhang damit ist aber natürlich auch der Reisezeitraum wichtig.

Schulferien und Brückentage
Wenn ihr nicht auf die Schulferien angewiesen seid, weil ihr keine Kinder habt oder die noch nicht im schulpflichtigen Alter sind, dann vermeidet die Ferien auf jeden Fall. Auch an Brückentagen, z.B. vor oder nach dem 1. Mai oder dem Tag der Deutschen Einheit, sind Reisen generell um Einiges teurer, vor allem natürlich Citytrips.
Solltet ihr doch auf die Ferien angewiesen sein, verweise ich euch zunächst auf Punkt 1 (früh buchen!) und rate euch dann, eure Reisedaten nicht an den Anfang oder das Ende der Ferien zu legen, da da natürlich die meisten reisen.

Feiertage, Feste und Messen
Hier gilt dasselbe wie im Absatz drüber: wenn ihr günstig reisen wollt, dann meidet Termine, an denen Alle reisen. In Brasilien zur Karnevalszeit, in Vietnam zum Tet-Fest oder in München zum Oktoberfest... klar, dass da Alle hinwollen und es entsprechend teuer ist. Hier könnt ihr euch aber leicht im Vorhinein informieren, wann welche Feiertage in euerm geplanten Urlaubsziel sind.
Etwas schwieriger gestaltet sich das beim Thema Messen und Konferenzen, dabei sind diese natürlich vor allem für einen geplanten Städteurlaub entscheidend. Wenn in Berlin IFA ist oder in Frankfurt Buchmesse, sind die Hotels selbstverständlich entsprechend teurer und eventuell sogar ausgebucht.

Die Formel für den günstigsten Flug
Es gibt gefühlte 1.000 Dinge, die in den Flugpreis mitreinspielen. Es gibt aber ein paar simple Regeln, deren Beachtung den Flugpreis positiv beeinflussen sollte:

  • Flüge am Montag, Freitag und am Wochenende sind oft teurer.
  • Sehr frühe oder sehr späte Flüge, gegen 6 Uhr morgens oder 23 Uhr z.B. sind oft sehr viel günstiger.
  • Viele Flugtarife haben eine sog. "Sunday Rule", d.h. dass ein Sonntag im Reisezeitraum liegen muss. Wird diese Regel nicht eingehalten, kann das das Ticket signifikant verteuern.
Flexibilität gewinnt
Manchmal lohnt es sich, auch mal einen Tag vor oder nach den eigentlich geplanten Daten zu gucken. Das kann viel ausmachen und vielleicht ist der Preisunterschied so groß, dass man plötzlich doch ganz flexibel ist.

Es muss nicht immer direkt sein
Klar hat man keine Lust, auf einer eigentlich recht kurzen Strecke oder einer, für die es viele gute Direktverbindungen gibt, umzusteigen. Der Preisunterschied kann aber manchmal enorm sein.
Auch solltet ihr euch überlegen, ob nicht ein Ausweichflughafen in Frage kommt, der auch nicht allzuweit von euerm Zielgebiet entfernt liegt. Z.B.: wenn die Flüge nach Ibiza sehr teuer und voll sind, fliegt doch einfach nach Mallorca und fahrt mit der Fähre rüber - nur so als Beispiel.

Nebensaison
Dies ist bei weitem kein neuer Tipp, aber nach wie vor gültig. Während der Nebensaison sind in vielen Zielgebieten vor allem die Hotels um Einiges günstiger. Natürlich ist das mit gewissen Einschränkungen verbunden.
Meistens richtet sich die Nebensaison nach der Jahreszeit mit dem unangenehmsten Wetter. Wie stark sich das aufs Urlaubsvergnügen auswirkt, kommt natürlich immer drauf an. Während in Thailand während der Regenzeit nur starke Hitze mit drückender Schwüle und gelegentlicher Platzregen zu erwarten sind, kann es in anderen Regionen während der Rainy Season Taifune oder Hurrikane geben. In anderen Gegenden, z.B. in Griechenland oder auf den Balearen, werden im Winter die Bordsteine hochgeklappt und viele Restaurants, Geschäfte und Hotels haben geschlossen - sowie natürlich auch viele touristische Attraktionen. Riskant ist natürlich auch, dass sie die Reise aufgrund der Wettergegebenheiten ungewollt verlängert oder verkürzt. Bitte erkundigt euch vor eurer Reise genau, was euch vor Ort erwartet!

Realistische Ansprüche haben
Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich Leute vor mir sitzen hab, die für die Kosten einer Jugendherberge am Hauptbahnhof ein 5 Sterne Hotel mit All Inclusive erwarten. Das KANN nicht funktionieren. Irgendwo ist IMMER ein Haken. Leider hat die "Geiz ist geil"-Mentalität die Menschen inzwischen so verblendet, dass sie tatsächlich glauben, dass man für kein Geld tolle Qualität erwarten kann und das ist nicht der Fall. Das ist weniger ein Ratschlag für günstiges Reisen als für's Reisen allgemein. Wenn ihr euch denkt: "Das ist zu gut, um wahr zu sein!", dann ist es höchstwahrscheinlich zu gut, um wahr zu sein.

Kinder reisen nicht umsonst
Leider gibt es heute für Kinder kaum noch Rabatt bei Flügen. Manche Airlines wie z.B. Condor, haben garkeinen Kinderrabatt mehr. Bei Hotels zahlt man für Kinder unter 12 häufig garnichts. Außer natürlich beim Essen. Viele wundern sich, warum der Reisepreis so hoch ist, wenn sie doch mit 2 kleinen Kindern reisen. Kinder zahlen beim Essen meist voll - vor allem bei All Inclusive! Wer also sparen will, sollte Selbstverpflegung in Betracht ziehen.

Und zum Schluss noch ein allgemeiner Ratschlag: Pauschalreisen kosten überall gleich. Sowohl im Internet als auch im Reisebüro. 
Im Reisebüro habt ihr keine Extrakosten bei Buchung einer Pauschalreise, dafür aber Jemanden, der sich um allerlei lästigen Kram wie Zeitenänderungen, Sitzplätze, Sonderwünsche oder eventuelle Probleme vor oder während der Reise kümmert und euch auch bei eventuellen Reklamationen hilft.


Dieser Beitrag ist in leicht geänderter Form bereits in meinem anderen Blog erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen